SAP Public Cloud, SAP Private Cloud, or HANA Enterprise Cloud?
Für ERP-Software Anbieter wie SAP stellt die Entwicklung einer Gesamtstrategie, die Käufer nachvollziehen können, eine große Herausforderung dar. SAP umfasst eine sehr breite Palette individuell angepasster Landschaften. Viele bestehen aus einmaligen technologischen Tech-Stacks von SAP und der Software von Dritten, die mit neuartiger Geschäftslogik und benutzerdefinierten Codes verbunden sind, um geschäftliche Rollen zu erfüllen, die sich von denen der Mitbewerber unterscheiden. Auf diesem Weg sind mehrere Entscheidungen zu treffen: Business Suite oder S/4HANA? Fiori oder Screen Personas? SAP Public oder SAP Private Cloud? Die Liste ist längst nicht vollständig.

 

Wie sind diese Optionen zu verstehen? Wie schafft man es, den Unternehmen mehrerer Branchen und Größen verständliche und eindeutige Wege zu den richtigen Services aufzuzeigen? Die Beantwortung dieser Fragen war ein wichtiger Schwerpunkt der SAP Cloud-Strategie, vom abgestuften Service der HANA Enterprise Cloud bis zum innovativen Liefermodell der S/4HANA Public Cloud. Hier finden Sie, was Sie wissen müssen.

 

SAP HANA: Was genau ist mit „Cloud“ gemeint?

Beginnen wir mit einigen Hintergrundinformationen, um ein gemeinsames Verständnis sicherzustellen. HANA ist die allgemeine Bezeichnung für SAPs In-Memory-RDBMS. SAP HANA kann auf mehrere Arten gehostet werden. Unternehmen können es vor Ort hosten oder einen öffentlichen Cloud-Hosting-Anbieter wie AWS oder Azure wählen.

 

Alternativ kann auch in einer privaten Cloud oder einer benutzerdefinierten Hybrid Cloud gehostet werden. Ein Unternehmen entscheidet sich z.B. für die SAP Hosting Produktion in der privaten Cloud von Symmetry, die Entwicklung und Testumfelder in einer öffentlichen Cloud zu hosten und Daten mit einer niedrigen Latenz vor Ort zu speichern.

 

Die öffentliche Cloud hat jedoch außerhalb der Hosting-Strategie eine andere Bedeutung: die Software as a Service (SaaS) Cloud. Im SaaS liefert der Anbieter mehreren Kunden, deren Daten in derselben Cloud gehostet werden, ein Standardprogramm. Der Grund dafür ist, dass es sehr effizient, kostengünstig und skalierbar ist – der Anbieter kann jederzeit, sobald die Nachfrage zunimmt, mehrere Computer steuern und mehrere Instanzen erzeugen – obwohl dies einige Nachteile hat, auf die wir gleich eingehen werden.

 

Da SAP seine Cloud-Strategie verfeinerte, war die überschneidende Terminologie für einige Mandanten verwirrend. In der Vergangenheit bezeichnete eine „SAP S/4HANA Cloud“ einfach eine normale S/4HANA-Umgebung, die in der Cloud gehostet wurde. Nachdem aber SAP SaaS-Angebote entwickelte, wird der Begriff „Public Cloud“ im Sinne von SaaS verwendet.

 

SAP S/4HANA Public Cloud

SAP begann mit der Einführung einer neuen Serie von ERP-Suiten – der SAP S/4HANA Public Cloud. Diese Cloud besteht aus einem Spektrum von branchenspezifischen Angeboten in Bereichen wie Fertigung, professionelle Services und Finanzdienstleistungen, die von SAP in einem SaaS-Modell angeboten werden.

 

SAP positionierte diese Services als Erweiterung ihrer S/4HANA-Linie, die es schwierig machen kann, die Unterschiede zu erkennen. Die SAP Public Cloud bietet eine ähnliche Funktionalität wie HANA und zahlreiche Integrationen von SAP-Produkten wie SuccessFactors Employee Central und Ariba Network an.

 

SAP bietet auch erweiterte Funktionen wie prädiktive Analytik und maschinelles Lernen an. Aufgrund der Sprache sieht es manchmal so aus, als bestünde der einzige Unterschied zwischen der SAP Public Cloud und anderen Produkten von S/4HANA darin, wo die Cloud gehostet wird.

 

In Wirklichkeit sind es sehr verschiedene Produkte. Die SAP S/4HANA Public Cloud ist eine Lösung für Klein- und Mittelbetriebe, die keine große Anpassung erfordert. Da es ein SaaS ist, sind die Kosten niedrig und es ist keine IT-Verwaltung anderer HANA-Produkte nötig. Kunden profitieren auch davon, dass SAP die Wartungs- und Steuerungsaufgaben übernimmt wie z.B. das Anwenden von Patches und Upgrades oder die Suche nach Schwachstellen.

 

Aber die SAP S/4HANA Public Cloud unterliegt auch mehreren Beschränkungen. Sie unterstützt nur Greenfield-Implementierungen, d.h. Sie können sie nicht ohne Upgrade nutzen – Sie müssen in der neuen Umgebung von vorne beginnen. Es werden auch nicht alle Länder und Sprachen wie in der S/4-Version vor Ort unterstützt.

 

Außerdem können Sie sie nicht in einem privaten oder hybriden Umfeld hosten und müssen sich über das öffentliche Internet verbinden anstatt z.B. direkt eine Hochgeschwindigkeitsverbindung mit Ihrem Datenzentrum herzustellen. Es gibt Vieles, dass Sie zurücklassen müssen, wie z.B. die Software Dritter, die nicht unterstützt wird, benutzerdefinierte Codes und stark optimierte Geschäftsprozesse.

 

Jede Lösung hat Vorteile und Nachteile und für viele Klein- und Mittelbetriebe überwiegen die Vorteile der SAP S/4HANA Public Cloud bei Weitem die Nachteile. Wenn Sie nach einer gebrauchsfertigen ERP-Lösung suchen und keine Benutzeranpassung benötigen, ist sie eine gute Wahl (und bietet immer noch die preisgekrönte SAP Fiori Schnittstelle, leistungsstarke Analytiken und andere Funktionen, aufgrund derer Unternehmen sich für HANA entscheiden). Aber für viele Unternehmen ersetzt sie nicht die traditionellen SAP HANA-Angebote.

 

Die SAP HANA Enterprise Cloud — Private Option

Die SAP HANA Enterprise Cloud (HEC) stellt SAPs obere zwei Stufen des S/4 HANA Service dar. Die mittlere Stufe, S/4HANA Cloud Private Option genannt, ist ein Versuch, Unternehmen einen Großteil der Flexibilität von HANA in einer standardisierten SAP privaten Cloud anzubieten. Jeder Mandant hat eigene, dedizierte, virtuelle private Clouds, die in jeder benötigten Sprache, in jedem Land und jeder Region gehostet werden können. Sie verfügen über die gesamte Bandbreite der HANA-Funktionalität und teilen sich die Steuerung mit dem Anbieter wie in einer standardisierten S/4HANA-Umgebung.

 

Die private Option unterliegt jedoch einigen Einschränkungen. Die größte ist das Fehlen von Möglichkeiten, alte Strukturen zu migrieren. Wie SAP Public Cloud-Anwender müssen auch Private Option-Kunden von Grund auf eine neue Umgebung aufbauen. Software-Änderungen, wie der benutzerdefinierte Code, sind auch nicht zugelassen.

 

In der obersten Stufe, der Custom Hana Enterprise Cloud, werden diese Optionen hinzugefügt und geben den Unternehmen die Möglichkeit, ihre bestehenden Umfelder zu migrieren und die S/4HANA-Lösung auf jede gewünschte Weise anzupassen. Der große Nachteil dieser Stufe ist der Preis. Als eine von SAP verwaltete, vollständig benutzerdefinierbare Lösung, ist sie generell nur eine Option für Unternehmen mit einem Jahresumsatz von 1 Mrd. USD oder höher.

 

Die SAP Cloud Platform

Die SAP Cloud Platform ist nicht wirklich ein ERP-Angebot derselben Art, aber Sie können die gesamte SAP Cloud-Umgebung nicht ohne die Plattform verstehen. Wie der Name schon sagt, ist es ein Platform-as-a-Service-Angebot, das im Zuge der SAP-Entwicklung gestaltet wurde. Für HANA-Kunden kann sie wertvolle Tools bereitstellen, um ihre Umgebung zu entwickeln oder anzupassen oder eine zusätzliche Konnektivität zu erreichen – z.B. um IoT-Geräte zu steuern. Aus diesem Grund kann es ein großartiges Tool darstellen, um einen größeren Nutzen aus HANA zu ziehen.

 

Die SAP Cloud Platform kann auch eine entscheidende Rolle bei der Migration spielen und sich selbst upgraden, z.B. indem die Möglichkeiten der Vorgängerversionen in die Cloud aufgenommen werden. Sie kann auch eigenständig hilfreich sein, da sie Entwicklern die Möglichkeit gibt, Anwendungen zu erstellen, ohne in eine HANA-Umgebung zu investieren.

 

SAP HANA Private Cloud von Drittanbietern

SAPs dreistufiges Angebot ist sehr nützlich, in dem es jedem Kunden seinen eigenen Weg zur HANA Cloud weist. Für Klein- und Mittelbetriebe gibt es eine Einstiegslösung, eine native Cloud-Lösung, es gibt eine stark benutzerdefinierte Option für die Giganten und ein Angebot auf der mittleren Stufe für Unternehmen, die eine beschränkte Anpassbarkeit benötigen.  Aber in Wirklichkeit sind diese Stufen nur ein Teil einer lebhaften SAP-Community, die aus Hosting-Anbietern für die Anwendungen Dritter, VARs, Cloud-Integratoren und anderen Anbietern besteht.

 

Mit all den verschiedenen Auswahlmöglichkeiten in der SAP-Technologieumgebung ist es schwierig zu wissen, wonach man sucht. Wenn Sie einen Nischenbedarf im Technologie-, Sicherheits- oder Compliancebereich haben, können Sie sie verwenden und einige Anbieter umgehen. Wenn Sie z.B. versuchen, die IBM iSeries vor Ort in die Cloud zu verlagern, finden Sie einen Anbieter, der eine IBM iSeries Cloud-Umgebung hosten kann.

 

Ansonsten müssten Sie Ihren eigenen externen Spezialisten beauftragen und sich einer eine zusätzlichen Umwandlungsphase für Ihre HANA-Migration unterziehen. Das gilt auch, wenn Sie in einer Branche wie Biowissenschaften oder Pharmazie tätig sind. Sie benötigen jemanden mit Erfahrung in der 21 CFR Part 11 Compliance.

 

Verlassen Sie sich dabei nicht nur auf Worte – lassen Sie es sich von Ihrem Anbieter beweisen. Stellen Sie viele Fragen, sehen Sie sich Fallstudien an und unterhalten Sie sich mit einigen ihrer Kunden. Ein guter Berater sollte Ihnen gerne Ihre Fragen beantworten und Ihnen auch während des Meetings seine eigenen Fragen stellen. Vertrauen Sie auf Ihr Bauchgefühl. Wenn der Anbieter Ihnen zu schnell etwas verspricht und eine Vorgehensweise empfiehlt, ohne wirklich auf Ihre Fragen einzugehen, suchen Sie einen anderen Anbieter.

 

Wenn Sie sich in einer frühen Phase Ihrer SAP Cloud-Migration befinden, ist es vorteilhaft, flexibel zu sein. Einige Kunden suchen eine Hilfe bei der Migration, um ihre Umgebung vor Ort upzugraden, und entscheiden sich dann für eine verwaltete Cloud, nachdem sie sich über die Preise der Optionen informiert haben. In anderen Fällen könnten wir für den vorläufigen Migrationszeitplan Verbesserungen vorschlagen, um Unterbrechungen zu minimieren oder eine Freigabe effektiver zu unterstützen.

 

New England Biolabs sind ein gutes Beispiel dafür. Sie führten ein innovatives IOT-Service ein – das NEBnow Freezer Program – und SAP ECC 6.O fehlte in gewissen, entscheidenden Produktionsplanungs-, Produktkosten- und E-Beschaffungsfunktionen. Ursprünglich war geplant, direkt auf S74HANA upzugraden, aber der ursprüngliche Zeitplan hätte die Produktionsplanung verzögert. Wir arbeiteten mit ihnen zusammen, um eine schnelle Migration zur Suite auf HANA und danach zu S/4HANA durchzuführen. Damit wurden sowohl das Datum der Einführung als auch der laufende IT-Bedarf effektiv unterstützt.

 

Es ist eine gute Idee, einen Technologiepartner zu finden, der Ihre Migration hostet, auch wenn Sie Ihre eigene Umgebung hosten wollen. Er kann Ihnen nicht nur mehr Optionen bieten, sondern wird auch sorgfältiger arbeiten um sicherzustellen, dass die Migration nahtlos verläuft. Als ein von SAP zertifizierter Anbieter mit Kompetenzen in Migration, Hosting und dem Betrieb von SAP, würden wir gerne ihre zukünftige Arbeitsbelastung minimieren, wenn Sie bei uns bleiben. Das  bedeutet, dass wir uns besonders anstrengen, um sicherzustellen, dass Ihre HANA Cloud rechtzeitig bereitsteht und perfekt abgestimmt ist, um im Nachhinein nicht Feuerwehr spielen zu müssen.

 

Im Gegensatz dazu verfolgen Unternehmen, die hauptsächlich von der Migration selbst profitieren, finanzielle Interessen, um sie abzuschließen und suchen sich einen anderen Client. Aber für Anbieter wie uns, deren Umsätze hauptsächlich aus Hosting und Managed Services bestehen, ist es die zusätzliche Arbeit immer wert, es beim ersten Mal richtig zu machen.

 

Cloud Hosting und Ihre Managed-Services Strategie

Ihre Cloud-Hosting-Optionen schränken Ihre SAP-Supportstrategie viel weniger als früher ein. Es ist kein Portfolio verschiedener Anbieter mehr nötig, um Ihre AWAS, private Cloud und Anlagen vor Ort zu verwalten – ein guter Anbieter kann als Cloud-Integrator, SAP Basis Administrator, Sicherheitschef und Compliance-Beauftragter dienen.

 

Das trifft allerdings nicht notwendigerweise auf SAP Cloud Services oder andere spezialisierte Anbieter zu. Die SAP Public Cloud schränkt Ihre Auswahlmöglichkeiten für die eigene Cloud ein. Für die Private Option in HEC haben Sie beschränkte Möglichkeiten bei der Integration von Anwendungen, die auf anderen Clouds gehostet werden, was es schwieriger macht, ein hybrides SAP-Umfeld zu gestalten, das Ressourcen vor Ort und in der Cloud in ein einziges Umfeld integriert.

 

Auch wenn ein Multi-Cloud-Umfeld verfügbar ist gibt es Nachteile. Ein Multi-Cloud-Umfeld stellt eine größere Herausforderung in Bereichen wie Integration, Compliance und Monitoring dar, die seine Vorteile insgesamt beeinträchtigen können.

 

Sie müssen sich auch mit Cloud-spezifischen Beschränkungen befassen. Im Allgemeinen haben große Cloud-Anbieter nicht denselben Einblick in Ihre Hardware als ein privater Cloud-Anbieter wie Symmetry. Dadurch kann es schwieriger sein, Leistungsprobleme zu identifizieren und zu korrigieren, da Sie nicht sehen können, was auf der Hardware-Ebene geschieht.

 

Die SLAs sind auch unterschiedlich zwischen der öffentlichen und privaten Cloud. Öffentliche Cloud-Anbieter können eine hohe Verfügbarkeit garantieren, aber in den meisten Fällen können Sie keine Leistung garantieren, während private Cloud-Anbieterunternehmen beides garantieren können.

 

Keiner dieser Faktoren bedeutet, dass SAP in der öffentlichen Cloud von vornherein schlecht ist, aber das Gleichgewicht könnte unter bestimmter Anwendungsfällen leiden. Einige Teile Ihrer Umgebung, die eine sehr beständige Leistung oder niedrige Latenz aufweisen, könnten sich für eine private Cloud oder eine Umgebung vor Ort besser eignen.

 

Mit der zunehmenden Leistung der Cloud-Services sinkt jedoch der Bedarf an einer Multi-Cloud-Strategie. Die Private Cloud der nächsten Generation verbindet die Skalierbarkeit und Automatisierung, die die Leute traditionellerweise an der öffentlichen Cloud schätzten, mit den Sicherheits- und Compliancevorteilen der privaten Cloud, wobei die öffentliche Cloud immer zuverlässiger wurde. Es gibt immer noch viele Fälle, wenn Sie verschiedene Formen von Clouds benötigen – z.B. die HANA Cloud Platform als Entwicklungsplattform und HEC für das Hosting – aber die Anzahl der Anwendungsfälle, die mehrere Hosting-Anbieter erfordern, sinkt sehr schnell.

 

S‎etzen Sie den ersten Schritt in Richtung SAP HANA Cloud

SAP HANA ist eine komplexe Produkt- und Servicepalette und das richtige Produkt für ein Unternehmen muss nicht unbedingt das Richtige für ein anderes sein. Ob Sie sich für eine vollständige Migration und einen Managed Services Provider interessieren oder nur jemanden brauchen, der Ihnen hilft, Ihre Migration zu planen, wir würden uns freuen, Sie auf Ihrem Weg zur HANA Cloud begleiten zu dürfen.